DE Domains: Redemption Grace Period



Anfang Dezember 2013 führte DENIC, die zentrale Registrierungsstelle und technische Betreibergesellschaft der deutschen Top Level Domain .de,  für alle Domains mit deutscher Länderendung ein „Karenzverfahren“ ein. Die sogenannte Redemption Grace Period soll  Domaininhaber vor dem ungewollten Verlust ihrer Domains durch eine versehentliche Löschung schützen.

 .de-Domains, für die Domaininhaber einen Löschauftrag erteilen, werden nicht mehr unwiederbringlich gelöscht. Nach der Löschung schließt sich zunächst eine Karenzzeit von 30 Tagen an – diese wird Redemption Grace Period (RGP). Innerhalb dieser Zeit kann die irrtümlich gelöschte Domain nur im Auftrag des vormaligen Domaininhabers erneut registriert werden (RESTORE). Da der Domain Restore  für den im Kundenauftrag handelnden Provider mit Kosten verbunden ist, ist mit Weitergabe dieser Kosten an den Domaininhaber zu rechnen.

Wie sieht man ob eine Domain in der Karenz ist?

Bei einer Abfrage über die DENIC-Informationsdienste (whois) auf www.denic.de wird eine entsprechend lautende Statusmeldung ausgegeben. Laut den DENIC-Domainrichtlinien dauert die Redemption Grace Period bis zu einem von DENIC zufällig bestimmten Zeitpunkt am 31. Tag nach Beendigung der Registrierung für den zuletzt registrierten Domaininhaber.

Wenn die Domain dennoch weg ist?

Ist aus den unterschiedlichsten Gründen die eigene Domain trotz dieser Schutzverfahren bei einzelnen Top Level Domains „verloren gegangen“, bleibt nur zu hoffen, dass sich kein anderer die Domain schnappt. Besonders Domain Catcher / Snapper setzen ausgeklügelte Systeme ein um sich wertvolle auslaufende Domains zu schnappen und meistens gegen Aufpreis weiter zu verkaufen.

In so einem Fall bleibt nur sich einen neuen Namen für eine hoffentlich noch freie Domain zu überlegen. Tipps für die Domain Auswahl fangen bei komplexen Überlegungen, beginnend mit Brainstorming über die Frage eines Minus-Zeichens in der gewünschten Domain bis zu rechtlichen Fragen, ob man denn einen angedachten Namen auch registrieren darf, an.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.