Secure Boot und Open Source: Vortrag der FSFE

Unter dem Titel Secure Boot und Open Source hält die Free Software Foundation Europe (FSFE) Ende März einen Vortrag über die Problematik des neuen Verfahrens Secure Boot:

  • Welche Auswirkungen hat Secure Boot auf unseren Umgang mit IT?
  • Wie passen Secure Boot und Digital Rights Managment (DRM) zusammen?
  • Wie ist Open Source davon betroffen?

Mit Windows 8 wird ein neuer Marktteilnehmer 2012/13 erwartet. Zum ersten Mal wird eine Windows Version auch auf typischer Tablet-Hardware lauffähig sein. Wie alle Hersteller von Betriebssystemen gibt Microsoft gewisse Mindesteigenschaften vor. Neu ist allerdings, dass auf Tablets mit ARM Prozessoren kein alternatives Betriebssystem bootbar sein darf! Dies wird durch kryptografisch signierte Kernel erreicht. Das Verfahren trägt den Namen Secure Boot.

Wann: 30. März 2012, 15:00 bis 17:30 Uhr

Veranstaltungsort: Schreinerzimmer, Wirtschaftskammer Steiermark, Körblergasse 111-112 in Graz

Weitere Informationen zur Anmeldung unter portal.wko.at

Verwertungsgesellschaften in Österreich für massive Preiserhöhungen bei Festplatten verantwortlich

Die österreichischen Verwertungsgesellschaften haben es wieder einmal geschafft besonders negativ aufzufallen. Dank ihren ungerechtfertigten zusätzlichen Abgaben („Urheberrechtsabgaben“) für Festplatten müssen Computer-Händler in Österreich ab den 1. Oktober 2010 vom Konsumenten deutlich mehr verlangen. So wurden zum Beispiel Festplatten für Desktop-Computer mit einer Größe über 500 GB um 22,5 € (Autonomer Tarif teurer).

„Verwertungsgesellschaften in Österreich für massive Preiserhöhungen bei Festplatten verantwortlich“ weiterlesen