UPC: Sicherheitslücke bei WLAN-Routern



Kunden von UPC wird aktuell empfohlen, dass Standard-WLAN-Passwort auf ihren WLAN-Routern zu ändern. Mit einem Webseiten-Tool könnten nämlich standardisierte UPC-Passwörter von WLAN-Routern sehr einfach geknackt werden. Dadurch sei es für Angreifer möglich, sich in ein WLAN-Netz einzuloggen.

E-Mail von UPC als Warnung an Kunden

Wir möchten Sie darüber informieren, dass das werkseitige Standardpasswort Ihres WLAN-Netzes möglicherweise von Unbefugten erraten werden kann. Wir empfehlen Ihnen daher, Ihr WLAN-Passwort zu ändern. Falls Sie bereits ein persönliches Passwort verwenden, müssen Sie nichts unternehmen.

Laut orf.at weißt der Internetprovider UPC jegliche Schuld von sich. Es würde derzeit untersucht werden, welche Modems betroffen seien. Neben den bei UPC gerne eingesetzten Technicolor Modems, könnten auch weitere Modelle von dem Sicherheitsproblem betroffen sein.

Tipp: Wird die WLAN-Funktion nicht benötigt, sollte diese am besten deaktiviert werden.

Ähnliche Artikel

WLAN schützen: Tipps gegen Übergriffe WLAN wird von Smartphone-, Tablet- und Notebooknutzern gerne genutzt.  Ob zum Abrufen der letzten Whats-App Nachrichten oder E-Mails, Posten von Fotos oder für eine schnelle Arbeitsstunde im Kaffeehaus. Aber oft werden WLAN-Hotspots benutzt ohne über die eigene Sicherheit nachzudenken. Dabei ist vor allem bei der beliebten WLAN-Nutzung besondere Vorsicht geboten. Je nach Sicherung und Verschlüsselung der angebotenen Netzwerke können Hacker personenbezogene Daten, Bankverbindungen und Passwörte...
aonSuperKombi – WLAN Für mich wurde es Zeit WLAN beim  Thomson TG585 Router zu aktivieren um ein Notebook auch mal drahtlos an meinen Internetzugang anzubinden. Nachdem alle erforderlichen Einstellungen getätigt waren, habe ich die Konfiguration vom Router speichern lassen und auf den automatischen Neustart des Routers gewartet. Leider funktionierte die WLAN Anbindung zwar problemlos (Router über WLAN pingbar), dafür war aber Internet und auch TV weg. Gut, kann passieren ... also Router aus- und wieder eingesteck...
UPC DNS-Umleitung deaktivieren Nachdem mich unlängst das Navigationsservice von UPC wieder beim vernünftigen Arbeiten im Internet störte, machte ich mich auf die Suche nach der Ursache. Das Navigationsservice leitet alle fehlerhafte Domain Eingaben im Browser auf eine spezielle Suchseite von UPC um. In weiterer Folge werden alle Pings zum Beispiel auf eine Phantasie-Domain vom UPC-Server beantwortet. So muss man sehr genau darauf achten, von welcher IP-Adresse ein Ping beantwortet wird. Auf dem Blog schrenk.cc fand ich den...
UPC hebt Internet-Service-Entgelt ein Nachdem die Telekom Austria vor wenigen Wochen ihre Internet-Service-Gebühr gestartet hat, trudelte heute eine UPC-Kundeninformation ein, in der UPC ein sogenanntes Internet-Service-Entgelt in der Höhe von 15 € pro Jahr und Vertrag eingeführt wird. Ein zusätzliches Körbergeld für Leistungen beider Firmen, die bereits von ihren Kunden bezahlt werden! Damit stellt sich UPC wieder selbst ins Abseits. UPC räumt mit ihrem Schreiben das Recht zur kostenlosen Vertragsbeendigung ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.