Die 10 spammigsten Top Level Domains

Das Spamhaus Projekt hat eine Liste mit den TOP 10 der spammigsten Top Level Domains im jeweils aktuellen Monat erstellt. Die Liste zeigt konkret nicht die schlechtesten TLDs, da andere Top Level Domains noch mehr Spam-Domains beinhalten. Viel mehr haben diese einen sehr hohen Anteil an normalen seriösen Domains.

  1. .diet 75.4% schlechte Domains
  2. .click 71.6% schlechte Domains
  3. .download 71.2% schlechte Domains
  4. .review 67.8% schlechte Domains
  5. .work 65.0% schlechte Domains
  6. .tokyo 52.2% schlechte Domains
  7. .science 49.9% schlechte Domains
  8. .party 45.3% schlechte Domains
  9. .cricket 43.4% schlechte Domains
  10. .uno 40.9% schlechte Domains
  • .at derzeit 4.0% schlechte Domains
  • .de derzeit 0.1% schlechte Domains

Auffallend im Ländervergleich ist, dass .at (Österreich) Domains mehr für Spamzwecke missbraucht werden als vergleichsweise .de (Deutschland) Domains. Ob dies daran liegt, dass für .de Domains ein Admin-C mit deutscher Adresse eingetragen sein muss?

SPAM – Die Plage des Internets

Für Spammer ist es nur allzu leicht tausende von Domainnamen von den Top Level Domain Registrare und deren Wiederverkäufer (Reseller) zu beziehen. Laut Spamhaus sind viele TLD-Registrare dafür bekannt, Massen-Domains für Profit zu verkaufen oder nicht genug dafür zu tun, dass die Spammer Zugang zu einem nie endenden Zustrom an neuen Domains haben. So ist die TOP 10 Liste der Domains auch so zu verstehen, dass Handlungsbedarf herrsche, da die Reputation von seriösen Domain-Käufern leiden könnte.

Link

www.spamhaus.org/statistics/tlds/

 

Ähnliche Artikel

DE Domains: Redemption Grace Period Anfang Dezember 2013 führte DENIC, die zentrale Registrierungsstelle und technische Betreibergesellschaft der deutschen Top Level Domain .de,  für alle Domains mit deutscher Länderendung ein "Karenzverfahren" ein. Die sogenannte Redemption Grace Period soll  Domaininhaber vor dem ungewollten Verlust ihrer Domains durch eine versehentliche Löschung schützen.  .de-Domains, für die Domaininhaber einen Löschauftrag erteilen, werden nicht mehr unwiederbringlich gelöscht. Nach der Löschung schließt...
Security-Lock für at-Domains Mit Security-Lock hat der österreichische Domain Registrierungsstelle nic.at eine zusätzliche Sicherheitsfunktion für Domains auf den Domainmarkt gebracht. Wenn dieses Service aktiviert wurde, muss der Domain-Inhaber jegliche Änderung an der Domain direkt bei nic.at zusätzlich mit einem Passwort autorisieren. Dritte wie ein Registrar oder Provider kann eine Änderungen zwar anstoßen, diese werden aber erst nach Ihrer telefonischen Bestätigung durchgeführt werden. Pro Domain und Jahr kostet Securi...
Die älteste Domain im Internet Nach einem Artikel auf domain-recht.de ist die älteste Domain der Internet-Welt symbolics.com. Eventuell wird dieser Titel auch nordu.net zugestanden. symbolics.com wurde als erste Domain im Jahr 1985, also vor 24 Jahren registriert. Der neue Inhaber der Domain ist nun die Firma XF.com. Link: domain-recht.de
OGH: Meinungsfreiheit vor dem Persönlichkeitsrecht bei Domains Laut einem Artikel auf domain-recht.de hat der Oberste Gerichtshof in Österreich, die Revision im Streit um eine bestimmte Domain zugelassen, und der Meinungsfreiheit vor dem Persönlichkeitsrecht den Vorzug gegeben. Es ging dabei um die Rechtsprechung bei kritisierenden Domains, wie zum Beispiel ob die Domain firmaXYZ-unzufrieden.at eine Markenrechtsverletzung der firmaXYZ ist. Der ausführliche Artikel auf domain-recht.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.