Google Plus wird eingestellt

Google Plus eingestellt



Das Ende von Google Plus rückt in die Zielgerade. So hat Google aktuell bekannt gegeben, dass alle privaten Google+ Konten am 2. April 2019 eingestellt (gelöscht) werden. Der dementsprechender Warnhinweis „Dein Google+ Konto wird gelöscht“ wird nun Besuchern angezeigt, die das soziale Netzwerk von Google besuchen.

Bereits ab dem 4. Februar 2019 können Sie keine neuen Profile, Seiten, Communities oder Veranstaltungen mehr in Google+ erstellen werden. Zudem werden alle Google+ Kommentare auf eigenen oder externen Websites bis zum 7. März entfernt.

Die Hintergründe vom Google+ Ende

Im Dezember 2018 hatte der Internetkonzern angekündigt, dass Google+ für Privatnutzer im April 2019 eingestellt wird. Gründe wären die geringe Nutzung und die Herausforderungen, die das Anbieten von Google+ mit sich  gebracht hat. Eine schöne Formulierung für die Auswirkungen eines Sicherheitsfehlers, durch den Drittentwickler seit 2015 auf Google+ Benutzerprofildaten zugreifen konnten, bis Google diese letzten März entdeckt und gepatcht hatte. Dadurch waren 496.951 Profile mit vollständige Namen, E-Mail-Adressen, Geburtsdaten, Geschlecht, Profilfotos, Orte, Beruf und Beziehungsstatus der Benutzer möglicherweise einer Gefährdung ausgesetzt.

Was passiert mit deinen Fotos und Videos auf Google Plus?

Sämtliche Inhalte  in den Google+ Privatnutzerkonten werden gelöscht. Somit auch Fotos und Videos auf Google+ Seiten und im eigenen Albumarchiv. Diese Inhalte kann man aber bis zu diesem Stichtag herunterladen und speichern. Hinweis: Fotos und Videos, die Du in Google Fotos gesichert hast, werden laut Angaben des Unternehmens nicht gelöscht.

Weil das Löschen dieser Inhalte von Seiten Google aus mehrere Monate dauern wird, können manche Inhalte zwischenzeitlich noch abrufbar sein. Das wären beispielsweise Teile deines Google+ Kontos über das Aktivitätsprotokoll.

Hinweis für Google+ Community Betreiber

Wer Inhaber oder Moderator einer Google+ Community ist, kann die Inhalte aus der eigenen  Google+ Community herunterladen und speichern. Ab Anfang März 2019 werden weitere Daten wie Autor, Text und Fotos für jeden Community-Beitrag in einer öffentlichen Community laut Google zum Download verfügbar sein.

Ähnliche Artikel

Thunderbird Lightning – Google Kalender fragt nach Passwort   Wer das Google Kalender Add-on "Provider for Google Calender" für Thunderbird in Kombination mit Lightning benutzt und beim Start von Thunderbird nach dem Passwort für seinen Google Account gefragt wird und trotz richtiger Eingabe des Passworts immer wieder nach den Daten gefragt wird, sollte überprüfen, ob das Provider for Google Calender Add-on auf dem aktuellen Stand (1.0.2) ist. Die Versionen mit 0.3.x funktionieren seit dem 17. November 2014 nicht mehr, weil Google heute die Unter...
Google digitalisiert Bücher der Österreichische Nationalbibliothek Google digitalisiert den kompletten historischen Buchbestand vom 16. bis zum 19. Jahrhundert der Österreichischen Nationalbibliothek und macht die Werke für die Öffentlichkeit kostenlos online zugänglich. Sie ist eine von fünf international bedeutendsten Sammlungen historischer Bücher. Dabei werden circa 400000 urheberrechtsfreie Werke digitalisiert, die anschließend uneingeschränkt und kostenfrei über die Digitale Bibliothek der Österreichischen Nationalbibliothek und über die Google Buchsuche ...
Austrian Books Online: Gesamter Bestand des Prunksaals der Österreichischen Nationalbibliothek zugän... Die Österreichische Nationalbibliothek hat gemeinsam mit Google die rund 200.000 Bücher aus dem Prunksaal digitalisiert und online gestellt. Diese wertvollen Werke erschienen zwischen 1501 und 1850 und können nun weltweit und kostenfrei genutzt werden. Damit ist auch die berühmte Privatbibliothek des Prinzen Eugen von Savoyen erstmals im Volltext durchsuchbar. Austrian Books Online Fundstück: Ein skelettiertes Eichenblatt, mit 2 Papiervögeln und einem Spruchband mit dem Te...
Google stellt Fotocommunity Panoramio ein Google informierte Panoramio-Nutzer heute per E-Mail, dass die Fotocommunity mit 4. November 2016 eingestellt wird. Dass Google Panoramio einstellen möchte, ist bereits seit 2014 bekannt - Aktivitäten seitens der Internetkonzerns rund um das Teilen von Fotos wollte Google nur mehr direkt in Google Maps investieren. Nachdem laut eigenen Angaben durch die Foto-Upload-Möglichkeiten direkt in Google Maps und dem Lokalguide-Programm aktuell einfache Möglichkeiten zur Verfügung stehen um Fotos mit ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.